29++ Klima.Energie.Initiative. Gemeinsam stark für mehr Klimaschutz im Landkreis München

29++ Klimaschutzbildung im Landkreis München

Mit dem Projekt 29++ Klima. Energie. Initiative. hat sich der Landkreis München das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2030 die CO2-Emissionen von durchschnittlich 13 Tonnen auf rund sechs Tonnen pro Kopf zu reduzieren. Um diese Ausgestaltung einer klimafreundlichen Zukunft zu erreichen, sollen insbesondere Kinder und Jugendliche für den Klimaschutz begeistert werden.

Nah dran an dieser Zielgruppe bringt das Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck des Kreisjugendring München-Land seit Februar 2017 seine langjährigen Erfahrungen in Umweltbildung, Kooperation und Vernetzung in das Projekt 29++ Klima. Energie. Initiative. ein.

Die Umweltbildungsreferentinnen Christina Müller und Birgit Meyer sind die Ansprechpartnerinnen für Klimaschutzprojekte und Umweltbildungsangebote für Kinder und Jugendliche im Landkreis München, sowie für Bildungsbausteine bezüglich Klimabildung und Multiplikator_innenfortbildungen. Dabei arbeiten sie eng mit dem Landratsamt, den Klimaschutzmanager_innen und Umweltbeauftragten in den Kommunen, den Schulen, den Einrichtungen der offenen Jugendarbeit und den Jugendverbänden zusammen. Das NEZ wird dazu – wie in den Anfangsjahren – wieder vermehrt mobil im Landkreis mit Aktionen unterwegs sein.

Bildungsangebote
Projektförderung
Netzwerk Klimaschutzbildung
Projektbeispiele aus dem Landkreis München
Weitere Bildungsmaterialien

Alle Bildungsangebote und weitere Beispiele aus dem Landkreis finden Sie auch auf dem Klimadialog, dem Beteiligungsportal des Landkreises München und den kreisangehörigen Städten und Gemeinden im Rahmen der kreisweiten Klima- und Energieinitiative 29++.