Kann man aus einer Zitrone Energie gewinnen?

Bildungsangebote

Aktuell bietet das NEZ verschiedene Bildungsbausteine im Rahmen der 29++ Klima. Energie. Initiative. an.

Klimaschutz konkret

Bildungsbausteine für den Unterricht oder für Projekttage in Einrichtungen

  • Energiedetektive im Landkreis München

    Energiedetektive im Landkreis München

    Für 3. bis 6. Klasse

    Für diesem Baustein werden Gruppen und Schulklassen gesucht, die bei sich in der Schule, in der Einrichtung oder zuhause als Energiedetektive unterwegs sein wollen.

    Am ersten Projekttag gilt es, Stromfresser zu finden, Wasser durch Radeln zum Kochen zu bringen und energiesparende Handlungsalternativen für den eigenen Alltag zu entwickeln. Am zweiten Projekttag erfahren die Teilnehmer_innen alternative Energien ganz praktisch durch den Bau eines Solarfahrzeuges.

  • Planspiele rund um Klimawandel und Energiewende

    Planspiele rund um Klimawandel und Energiewende

    Ab 7. Klasse

    Planspiele als eine handlungsorientierte Methode, um Zusammenhänge zu verdeutlichen – gerade für den Bereich Klimaschutz ein guter Ansatz, um Wissen mit der persönlichen, wirtschaftlichen und politischen Dimension zu verbinden.

    Im Rahmen der Klimaschutzbildung bieten sich Planspiele insbesondere für die älteren Jahrgänge gut an. Für insgesamt drei verschiedene Planspiele vermittelt das NEZ Referent_innen.

  • Maßgeschneiderte Bausteine für Klimaschutzbildung

    Maßgeschneiderte Bausteine für Klimaschutzbildung

    Für alle Jahrgangsstufen

    Wollen Sie Energieprojekttage in Ihrer Klasse durchführen oder einen Unterrichtsschwerpunkt auf Klimaschutz setzen? Wollen Sie im Rahmen eines Planspiels die politisch-wirtschaftliche Dimension des Klimawandels greifbar machen und Perspektiven der Energiewende gemeinsam mit Jugendliche sowie mit Vertreter_innen aus Politik und Verwaltung, Vertreter_innen des lokalen Gewerbes sowie der interessierten Öffentlichkeit diskutieren? 

    Das NEZ unterstützt Sie gerne mit seiner jahrelangen Erfahrung bei der Entwicklung von maßgeschneiderten Bausteinen für Klimaschutzbildung: altersspezifisch, lebensweltbezogen, erlebnis- und handlungsorientiert. Sprechen Sie uns an. 

    Außerdem möchten wir Bildungsprojekte angehen, die an lokalen Planungen und Vorhaben ansetzen, wie beispielsweise beim Thema Mobilität. Mobilität ließe sich gut mit der Fahrrad-/Schulwegeplanung zusammenbringen. Nach einer "Bestandsaufnahme" durch die Kinder und Jugendlichen könnten diese ihre Projekte mit Vertreter_innen aus der Verwaltung sowie Entscheidungsträger_innen der Kommune diskutieren.

Weitere Bildungsbausteine zu folgenden Themen sind in Vorbereitung:

  • Mobilität
  • Ernährung
  • Up-/Recycling
  • Stadtklima/Urban Gardening
  • Wald und Klima
  • weitere Bausteine zum Themenfeld Energie

Außerdem bieten wir eine Klimakiste zum Verleih an.

Handeln für mehr Klimaschutz

Gemeinsam für den Klimaschutz aktiv werden: Wer, wenn nicht wir. Wann, wenn nicht jetzt. Wo, wenn nicht hier.

  • Projektwerkstätten in Schule/Einrichtung

    Projektwerkstätten in Schule/Einrichtung

    Für alle Jahrgangsstufen

    Eine Gruppe von Kindern/Jugendlichen und Erwachsenen will in der Nachmittagsbetreuung, in der Schule oder in der Gemeinde für mehr Klimaschutz aktiv werden. Ein paar Ideen gibt es schon, aber es ist noch unklar, wer den Hut auf hat, wer alles mit dabei sein sollte, wie am besten für die Idee geworben wird, was der erste Schritt ist. Oder: Die Gruppe hat noch keine Ideen und will endlich mal zusammenkommen, um Projekte für eine bessere Welt zu spinnen und diese in konkretes Handeln umsetzen. Vielleicht wollen Sie auch eine „eingeschlafene“ Umwelt-AG wiederbeleben?

    Das NEZ bietet Unterstützung bei der Durchführung einer Projekt(entwicklungs/planungs)werkstatt in Ihrer Einrichtung/Schule. Unsere Vision: Schüler_innen und Lehrkräfte entwickeln und führen selbstständig Klimaschutzprojekte vor Ort durch, für die sie bei Bedarf einen Förderantrag an das Naturerlebniszentrum stellen können. Die durchgeführten Projekte begeistern andere, so dass sich ganze Gruppen von Kinder/Jugendlichen (und Erwachsenen) zu Klimabotschafter_innen fortbilden wollen.

  • Generationsübergreifende Projektwerkstätten in der Gemeinde

    Generationsübergreifende Projektwerkstätten in der Gemeinde

    Ab 8. Klasse

    Projektwerkstätten können auch in einer Gemeinde oder Stadt als gruppen-/generationsübergreifende Werkstätten durchgeführt werden. Ausgehend von einem gemeinsamen Planspiel zu Fragen der Energie können Jugendliche gemeinsam mit Vertreter_innen aus Politik und Verwaltung, Vertreter_innen des lokalen Gewerbes sowie der interessierten Öffentlichkeit Perspektiven für eine klimaneutrale Zukunft einer Gemeinde und damit verbundene konkrete Projekte entwickeln.

Auch unterstützen wir gerne bei der Durchführung von Kleidertauschpartys, Upcycling-Werkstätten, Food-Sharing-Aktionen etc., um so Räume zum Ausprobieren neuer Alltagspraktiken zu eröffnen.

Vom Projekt zur Struktur

Nachhaltige Schule oder Einrichtung werden

  • Klimabotschafter-Ausbildung

    Klimabotschafter-Ausbildung

    Ab 3. Klasse

    Schulen können ab dem Schuljahr 2017/18 ganze Gruppen von Schüler_innen aus unterschiedlichen Klassenstufen für eine 2,5 tägige Klimabotschafter-Ausbildung beim Naturerlebniszentrum auf der Burg Schwaneck anmelden. Die Schüler_innen setzen sich spielerisch, forschend und diskursiv mit den Herausforderungen des Klimaschutzes und der Energiewende auseinander. Sie lernen durch erlebnis- und handlungsorientierte Methoden im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung, sich und andere zu motivieren, aktiv zu werden und eigene Projekte in ihrer Schule und ihrem Schulumfeld zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. Ausgezeichnete Klimabotschafter_innen wirken zukünftig selbst als Multiplikator_innen des Klimaschutzes im Landkreis München.

  • Fortbildungen

    Fortbildungen

    Für Teams und Kollegien

    Fortbildungen für Teams und Kollegien rund um die alltagsnahe Verankerung des Klimaschutzes und der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

  • Bedarfsgerechte Beratungen

    Bedarfsgerechte Beratungen

    Auf Anfrage

Nachhaltigkeit und Klimaschutz beschränken sich nicht auf einzelne Projekte. Bildung für nachhaltige Entwicklung sollte im Alltag erfahrbar sein und gelebt werden – in jedem Fach, im alltäglichen Miteinander. Es geht darum, Kindern und Jugendlichen Möglichkeiten und Räume zu eröffnen, selbst aktiv und kreativ Klimaschutz im Alltag umzusetzen und mit neuen Alltagspraktiken (tauschen, reparieren, Gemüse selbst anbauen, mal einen Tag ohne Handy und Fernsehen …) zu experimentieren, diese zu reflektieren und so neue Denkmuster zu fördern.

Organisatorisches

Die Angebote des NEZ im Rahmen des Programms 29++ Klima. Energie. Initiative sind für Schulen und Einrichtungen des Landkreises München kostenlos. Die Kosten für Übernachtung und Verpflegung (z.B. bei der Ausbildung zu Klimabotschafter_innen) müssen allerdings selbst übernommen werden. Die Kosten belaufen sich für die Burg Schwaneck oder im Bildungszentrum Siegsdorf auf rund 85,- Euro für 2,5 Tage. 

Interesse? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!