30.10.2020

Sicherer Seminarbetrieb in der Burg

Trotz Lockdown light finden neben Online auch im November Präsenzveranstaltungen im Bildungszentrum Burg Schwaneck flankiert von einem umfangreichen Sicherheits- und Hygienekonzept statt. Wie das aussieht, was geboten wird...


Seit Juni ist die Corona-bedingte Auszeit im Bildungszentrum Burg Schwaneck beendet und der Seminarbetrieb wird auch im November 2020 fortgeführt. „Wir sind vom Lockdown light bei unseren Bildungsmaßnahmen nur teilweise betroffen“, sagt Andreas Bedacht, Leiter Überregionale Bildung. So können Fort- und Weiterbildung in der Jugendarbeit sowohl als Online als auch in Präsenz weiter stattfinden – selbstverständlich unter Beachtung der vorgegebenen Hygieneregeln und des Social Distancing. Die Räumlichkeiten sind mit den geforderten Sicherheitsabständen möbliert, entsprechend gereinigt und Desinfektionsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus tragen die Mitarbeiter*innen sowie die Gäste ab dem Betreten des Gebäudes dauerhaft eine Mund-Nase-Bedeckung und halten den Mindestabstand ein.

Alle Veranstaltung finden unter Einhaltung der umfangreichen Sicherheits- und Hygienekonzepte der Bayerischen Staatsregierung sowie auf Basis der 8. Infektionsschutzmassnahmenverordnung statt. Die wichtigsten Punkte sind hier zusammengefasst. Einen Überblick der Fort- und Weiterbildungen gibt es hier...

Betroffen von dem Beschluss der Bundesregierung (28.10.2020) ist die Jugendherberge. So sind touristische Übernachtungen hier vom 2. bis Ende November 2020 nicht möglich. Für telefonische Rückfragen ist das Rezeptionsteam von Montag bis Freitag von 8.00 bis 10.00 Uhr unter 089 744140-70 erreichbar und natürlich jederzeit per E-Mail info@jugendherberge-burgschwaneck.de