Was nährt uns?

Nachhaltige Ernährung in einer Heimat im Wandel

Das Naturerlebniszentrum führte in den Jahren 2012-13 ein Projekt zum Thema „Was nährt uns? Nachhaltige Ernährung in einer Heimat im Wandel“ durch. Anlass war 2012 die Bayerische Umweltbildungskampagne 2012 „G´scheit essen mit Genuss und Verantwortung“.

Ziel des Projekts war die Förderung von Ernährungskompetenz bei Kindern,  Jugendlichen und den Mitarbeiter_innen in den Einrichtungen des Kreisjugendrings München-Land im Sinne von Gesundheit, Klimaschutz, globaler Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit.

[Kurzbeschreibung des Projektes  2012-13 "Was nährt uns? Nachhaltige Ernährung in einer Heimat im Wandel" (PDF)]

Sämtliche Maßnahmen, die im Rahmes des Projekts 2012-13 im Kreisjugendring München-Land durchgeführt wurden, sind in der Broschüre "Mit Genuss und Verantwortung" dokumentiert.

Projektbausteine

„Klima ISST gesund“ vom 24. bis 28. Juni 2013 auf Burg Schwaneck

Die Klimawoche "Klima ISST gesund" zum Schwerpunkt „Klimaschutz und nachhaltige Ernährung“ fand im Rahmen der bayernweiten JUBI-Klimatage statt. Neben einem Programm für die Gäste der Burg Schwaneck führte das Naturerlebniszentrum an 2 Tagen ein Medienprojekt zum Thema „Klima ISST gesund“ sowie eine Kinder-Klima-Konferenz Welternährung in Kooperation mit der Umweltstation Königsdorf durch. Beim Mitmachfest „Klima ISST gesund“ am 28. Juni 2013 auf der Burg Schwaneck waren mehr als 150 Schüler_innen an rund 15 Mitmachstationen zu gesunder Ernährung und Klimaschutz aktiv. Rund um einen mit der Tollwood-Ausstellung „aufgetischt“ gedeckten Tisch fand am Nachmittag ein Fachgespräch mit Experten der Jugendbildung, dem Präsidenten des Bayerischen Jugendrings, Matthias Fack und Frau Dr. Monika Kratzer vom Bayerischen Umweltministerium statt. „ Die tägliche Ernährung ist sicher ein hervorragender Anknüpfungspunkt für Kinder und Jugendliche, um Klimaschutzim Alltag erlebbar zu machen“, war ein Fazit von Dr. Monika Kratzer. „Das Umweltministerium wird gerne weiterhin diese wertvolle Bildungsarbeit, die an den Umweltstationen und Jugendbildungstätten geleistet wird, unterstützen und finanziell fördern.“

Downloads Projektbeschreibungen:

Wertekongress Bayern am 13. März 2013

Stand am Wertekongress Bayern

„Bayern schmeckt“: Beim 7. Projekt des Wertebündnisses Bayern, das von der Dehoga Bayern e.V. initiiert wurde, war das Naturerlebniszentrum stellvertretend für den Bayerischen Jugendring pädagogischer Bündnispartner. Beim gut besuchten Stand ging es um den Wert frischer, selbst gekochter regionaler Lebensmittel aus biologischem Anbau. Zentrale Aufgabe war die RiechBAR, bei der u.a. Honig und Bärlauch zu erschnuppern waren, was auch für den Ministerpräsidenten Horst Seehofer sowie den Präsidenten des Bayerischen Jugendrings, Matthias Fack eine Herausforderung darstellte. Das Körnerrätsel „Vielfalt aus der vegetarischen Vollwertküche“ war neben dem Glücksrad mit Fragen zu „wer is(s)t fair“ und der Saisonuhr eine weitere spannende Aufgabe, der sich rund 250 Kinder, Jugendliche und Erwachsenen widmeten.

Herbstvollversammlung des KJR München-Land am 24.11.2012

Der thematische Schwerpunkt der Vollversammlung des KJR München-Land mit dem Titel „was nährt uns? - Gscheit Essen mit Genuss und Verantwortung“ gab Einblicke in verschiedene Aspekte nachhaltiger Ernährung in der Jugendarbeit.

Anke Schlehufer vom Naturerlebniszentrum gab in ihrer Präsentation einen Überblick über das umfangreiche Thema und die Einladung an alle Jugendverbände, sich wie die Einrichtungen des KJR München-Land möglichst zahlreich mit guten Aktivitäten am Projekt „was nährt uns? 12-13“ zu beteiligen.

In vier Workshops wurden folgende Aspekte nachhaltiger Ernährung vertieft:

  •     Welternährung und Gerechtigkeit – eine Welt in der Kiste
  •     Warum BIO Sinn macht – trotz begrenztem Budget
  •     Klimafreundlich genießen – den Ökologischen Fußabdruck reduzieren
  •     Gsund essen mag ich nicht – Jugendliche in Ess-Lust-Spannungsfeld

Nach dem Schwerpunkt wurde das im AK „Energievision“ erarbeitete Positionspapier des KJR München-Land zur Energiewende einstimmig verabschiedet und die Bildung für nachhaltige Entwicklung als Auftrag einstimmig in das Leitbild des KJR München-Land aufgenommen.

[Download: Präsentation Anke Schlehufer]