„Weltbürger*innen für einen klimafreundlichen Wandel“

Projekt des Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck 2020-2021

Es ist Zeit viel häufiger zu üben, aus der Zukunft heraus zu denken: wie wünschen wir uns die Welt nach bewältigter Krise? Wie wollen wir leben? Wie wollen wir unsere Zukunft gemeinsam gestalten? Die aktuelle Krise zeigt, wir sind als Weltgemeinschaft eng verbunden, aufeinander angewiesen und es kommt auf jeden einzelnen an!

Im zweijährigen vom STMUV geförderten Modellprojekt geht es darum, die weltweite Vision einer lebenswerten Zukunft für alle Menschen auf der Erde konkreter werden zu lassen. Diese ist bereits von 195 Staaten dieser Erde 2015 als Agenda 2030 in 17 Zielen formuliert worden - www.17ziele.de


Die Corona-Krise könnte eine reelle Chance sein, dass wir alle bewusster werden, globaler denken sowie mitfühlender und solidarischer handeln lernen. Die aktuelle Realität zeigt, wie viel Positives bereits jetzt geschieht, um Not und Leid einzelner Menschen zu lindern! Jede(r) ist gefragt, jeder kann seinen Teil dazu beitragen, dass die Welt menschlich und lebenswert bleibt bzw. für alle wird.

Es gilt zu begreifen, wie alle aktuellen Krisen systemisch zusammenhängen, seien es die aktuelle Gesundheitskrise, die Klimakrise, die Krise der natürlichen Ökosysteme, die Flüchtlingskrise sowie drohende Wirtschaftskrisen und sich klar zu machen, dass eine sozial-ökologische Transformation auf allen Ebenen nötig ist: beim Einzelnen wie in gesellschaftlichen Strukturen.

Wie wir aktuell erleben, macht Not erfinderisch und wir sollten auf unsere menschlichen Fähigkeiten und die kollektive Kreativität vertrauen, um die vielen Krisen Schritt für Schritt gemeinsam zu bewältigen. Dafür ist es von hoher Bedeutung, insbesondere Kindern und Jugendlichen Möglichkeiten zu geben, sich aktiv an guten Lösungswegen zu beteiligen!

Die Projektziele:

  • Die Agenda 2030 und ihre 17 Ziele kennenlernen
    In (Schulklassen-)programme für Kinder und Jugendliche verschiedenen Alters werden Alltagsbezüge zu den 17 Zielen entdeckt und gemeinsam Handlungsmöglichkeiten entwickelt. Wir testen und optimieren die Programme 2020-2021 kostenfrei mit interessierten Schulklassen und Gruppen.

  • Projektmanager*innen werden
    In enger Zusammenarbeit mit dem Referat Bildung und Schule des Bildungszentrums Burg Schwaneck werden Schüler*innen in 2,5-tägigen Modulen befähigt, eigene Projekte im Kontext der 17 Ziele vor Ort in ihrer Schule/Gemeinde zu entwickeln und von und miteinander zu lernen. Einen ersten positiven Testlauf gab es schon. Mehr Infos...

  • Zukunftskonferenz 2021 des KJR München-Land
    Aus geteilten Visionen für eine zukünftige Jugendarbeit im Landkreis München sollen konkrete Projekte im Sinne der Agenda 2030 in den Kommunen und Landkreisübergreifend hervorgehen.

  • P-Seminare für die gymnasiale Oberstufe
    Wir suchen Lehrkräfte, die mit uns gemeinsam ein neues P-Seminar zum Thema „Den Wandel für eine lebenswerte Zukunft mitgestalten“ entwickeln und im Schuljahr 2020-2021 testen möchten.

Weitere Fortbildungen rund um nachhaltige Lebensstile gibt es im Fortbildungsprogramm 2020 des Bildungszentrums der Burg Schwaneck.