Beratung

Anke Schlehufer
Bildungsreferentin Umweltbildung

Tel 089 - 744 140 - 29
Fax 089 - 744 140 - 37

a.schlehufer@kjr-ml.de

Die Weiterbildung Umweltbildung/ BNE wurde als offizielle Maßnahme der Weltdekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ der vereinten Nationen ausgezeichnet.

Berufsbegleitende Weiterbildung Umweltbildung

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Der Trägerverbund KJR München-Land/Naturerlebniszentrum NEZ Burg Schwaneck (Anke Schlehufer), Ökoprojekt-MobilSpiel e.V./München (Steffi Kreuzinger) und Ökologische Akademie e.v./Linden (Thomas Ködelpeter) bieten 2018/19 einen elften Durchgang der berufsbegleitenden Weiterbildung Umweltbildung/BNE an.

Dauer: 36 Tage Fortbildung in acht Einheiten und ca. 150 Stunden für Praxisprojekt inkl. Bericht

Zielsetzung

Bildung für nachhaltige Entwicklung als Beitrag zum Wandel in eine zukunftsfähige nachhaltige Gesellschaft ist eine Querschnittsaufgabe, die ein breites Kompetenzprofil erfordert. Vernetztes Denken, Methodenvielfalt, Projektorientierung, zielgruppen- und milieuspezifische Ansprache werden in der Umweltbildung und Bildungsarbeit zur Nachhaltigkeit immer häufiger verlangt. In Schnittstellen wie z.B. Regionalentwicklung und Bildungslandschaften oder Netzwerken von Schulen und außerschulischen Partnern ist das in dieser Weiterbildung erworbene Profil gefragt.

Inhalte und Termine

1. Einheit | 25. bis 29. April 2018 (5 Tage)
Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

  • Persönliche Zugänge zur Umweltbildung/Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)
  • Einführung in die BNE
  • Philosophische Grundlagen für das Verhältnis Mensch – Natur
  • Handeln und Wissen für neue Wohlstandsmodelle

2. Einheit | 20. bis 24. Juni 2018 (5 Tage)
Lernen in und mit Gruppen

  • Naturerfahrung und psychische Entwicklung
  • Lernen und Konstruktivismus
  • Pädagogische Situationen gestalten
  • Arbeiten mit Gruppen

3. Einheit | 26. bis 30. September 2018 (5 Tage)
Kompetenzen, Methoden und Projekte

  • Kompetenzen und Partizipation
  • Projektmanagement
  • Entwicklung zielgruppenspezifischer Projekte für Erwachsene, Jugendliche oder Kinder

4. Einheit | 08. bis 11. November 2018 (4 Tage)
Methoden der Zukunftsfähigkeit und Arbeiten in Netzwerken

  • Erfolgreiche Netzwerkarbeit
  • Open Space, Zukunftswerkstatt, World-Café
  • Methoden der Konfliktlösung

AB JANUAR 2019: PRAXIS-/PROJEKTPHASE
Durchführung eines Projektes in einer selbstgewählten (Umwelt-)Bildungseinrichtung

5. Einheit | 13. bis 17. Februar 2019 (5 Tage)
Zielgruppen und soziales Marketing

  • Projektbeispiele aus der BNE
  • Umweltbewusstsein
  • Milieuansatz in der Umweltbildung/BNE
  • Marketingzyklus zur Entwicklung von Projekten und Kampagnen

6. Einheit | 28. bis 30. Juni 2019 (3 Tage)
Zwischenbilanz der Projekte

  • Erfahrungsaustausch und kollegiale Beratung
  • Reflexion pädagogischer Situationen
  • Evaluation und Projektpräsentation

7. Einheit | 26. bis 29. September 2019 (4 Tage)
Perspektiven und Tätigkeitsfelder der BNE

  • Gesellschaftliche Trends
  • Arbeitsfelder in der Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Vorbereitung der 8. Einheit

8. Einheit | 13. bis 17. November 2019 (5 Tage)
Projektebörse und Zertifizierung

  • Präsentation der Projekte und Erfahrungsaustausch
  • Kolloquium
  • Zertifikatsverleihung, Fest und Abschluss

Teilnahmevoraussetzung

Abgeschlossene Berufsausbildung oder ein (Fach-)Hochschulabschluss. Eine pädagogische Ausbildung ist nicht erforderlich, jedoch die Motivation, in der (außer-)schulischen Umweltbildung oder Regionalentwicklung aktiv zu sein.

Zertifikat

Die Teilnehmer_innen erhalten nach erfolgreichem Abschluss ein vom Bayerischen Umweltministerium und der ANU Deutschland unterschriebenes Zertifikat mit bundesweiter Anerkennung, das über Art, Inhalt und Umfang der Weiterbildung Auskunft gibt. Voraussetzung ist die Teilnahme an allen Einheiten und die Durchführung einer Praxis-/ Projektphase mit Bericht.

Ort

Die Fortbildung findet schwerpunktmäßig im Ökologischen Tagungshaus Linden, ca. 30 km südlich von München statt.

Teilnehmer_innenbeitrag

Im Teilnahmebeitrag von 3.200,- € sind die Kosten für Unterkunft (im Doppelzimmer) und vegetarische Vollwertkost sowie die Seminarmaterialien enthalten.

Förderung

Die Weiterbildung wird seit 1997 gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.

  • Keine TypoScript-Konfiguration gefunden. Admin, haben Sie das statische Template "Main" eingebunden?

Veranstaltungsanmeldung

Anmeldung
Sofern nicht volljährig
Falls die Veranstaltung ausgebucht ist
Abweichende Rechnungsanschrift
Nur bei einer Fortbildung ausfüllen
Zu guter Letzt
Anmelde- und Stornobedingungen*
Datenschutzerklärung*
Fotoverwendung