X

Herzlich willkommen im Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck

Das Naturerlebniszentrum bildet gemeinsam mit der Jugendbildungsstätte sowie der Jugendherberge das Bildungszentrum Burg Schwaneck unter der Trägerschaft des Kreisjugendring München-Land. Das Naturerlebniszentrum ist eine vom Umweltministerium anerkannte und geförderte Umweltstation. Seit 2006 sind wir Träger des Qualitätssiegels Umweltbildung.Bayern.

Natur erleben – Zukunft mitgestalten
Wir möchten Kinder und Jugendliche für die Schönheit und den Wert natürlicher Lebensräume und ihrer Vielfalt begeistern. Wir möchten sie anregen, über Lebensqualität nachzudenken und ihre Werte und Lebensstile zu reflektieren. Wir fördern Schlüsselkompetenzen, die sie motivieren und befähigen im Sinne nachhaltiger Entwicklung verantwortungsbewusst mit unseren Lebensgrundlagen umzugehen und sich aktiv und kreativ an der Gestaltung einer lebenswerten Zukunft für alle zu beteiligen.

Dafür leben wir VerNEZung.

Im Rahmen der 29++ Klima. Energie. Initiative. des Landkreises München übernimmt das Naturerlebniszentrum zusammen mit vielen Partner*innen im Kreisjugendring, den Schulen und den 29 Kommunen die Klimaschutzbildung für Kinder und Jugendliche im Landkreis München. Das Engagement junger Menschen für den Klimaschutz zu unterstützen, liegt uns dabei besonders am Herzen: Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene können für eigene Klimaschutzprojekte ganz einfach eine finanzielle Förderung im Rahmen der Projektförderung „Klimaretter*innen gesucht!“ beantragen.

Für seinen ganzheitlichen Ansatz Bildung für Nachhaltige Entwicklung in die Breite zu tragen und auch strukturell im gesamten Kreisjugendring zu verankern, wurde das Naturerlebniszentrum vom Bundesbildungsministerium und der deutschen UNESCO-Kommission als vorbildlicher Lernort ausgezeichnet.

Wir engagieren uns für die Umsetzung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen und durch unsere Bildungsarbeit ganz besonders für folgende SDGs:

Geflüchtete Jugendliche

Während der Unterbringung von geflüchteten Jugendlichen auf der Burg Schwaneck, die von September 2015 bis März 2017 dauerte, haben wir zusätzlich interkulturelle Projektarbeit für geflüchtete und einheimische Jugendliche in unser Angebot aufgenommen.

Noch Restplätze für: Wie wollen wir leben?

Nach dem bewährten Motto „Global denken – lokal handeln“ geht es im Praxisatelier um Zukunftsfragen: Was brauchen wir wirklich für eine gute Zukunft…

[mehr]
Lasst uns übers Klima sprechen...

Ziele und Wege zur Treibhausgasneutralität – da sind die Kernthemen für den Austausch auf der 1. Kommunalen Klimakonferenz im Landkreis München. Das…

[mehr]
Werde Teil des Teams...

Wir suchen eine*n Koch oder Köchin, Interessierte für ehrenamtliche Lehrtätigkeiten (m/w/d) für unsere Ferienfreizeiten sowie Honorarkräfte für das…

[mehr]
Statt Winterblues jetzt an den Frühling denken...

... und damit steigt auch die Lust, etwas für sich zu tun. Fort- und Weiterbildungen sind Orte zum Innehalten in Krisen, bieten die Möglichkeit zum…

[mehr]
NS-Siedlung, BND und Burg Schwaneck?

Am 10. und 11. Februar fand das 14. Fachgespräch „Politische Bildung an historischen Orten des Nationalsozialismus“ auf der Burg Schwaneck statt. Das…

[mehr]
Jobs für Schnellentschlossene

Wer ganz aktuell noch eine tolle Beschäftigung sucht, ist bei uns richtig: Für unsere Berufsorientierungsmaßnahmen des Bildungszentrums Burg Schwaneck…

[mehr]
#OJOcast, die Dritte!

Eines der Prinzipien nachdem wir als Mitarbeitende des Kreisjugendring München-Land arbeiten, ist die #Nachhaltigkeit. Im Gespräch mit Anke Schlehufer…

[mehr]
Methodenvielfalt erleben – Widerstandskraft stärken

Unter diesem Motto stehen die Seminare und Workshops im neuen Fortbildungsprogramm 2023. Los geht's mit einem politischen Fachgespräch und einem…

[mehr]
Jahresbericht 2022

Ein Jahr wie kein anderes, ist zu Ende. 2022 stellten zusätzlich zur Corona-Pandemie mit dem Krieg in der Ukraine noch mehr Herausforderungen für das…

[mehr]